Ja, . . . es ist wieder soweit!!

Wir, sowie unsere Motorräder brauchen wieder eine kleine Auszeit. Hierfür haben wir uns den Ort Concepción ausgesucht, da er erstens eine BMW-Niederlassung hat und wir uns am Pazifik und der Innenstadt etwas erholen können, von allen uns widerfahrenen Anstrengungen und Begebenheiten!!   :-))
Von Freitagabend bis Dienstag in der Früh haben wir das Hotel HD in der Innenstadt gebucht und können uns damit sehr zufrieden geben. Ein ansprechendes Frühstücksbuffet, eine kleine Bar und eine Suppe mit einem kleine Abendessen steht uns jederzeit zur Verfügung.
Am Samstagmorgen haben wir einen kleine Stippvisite bei der ortsansässigen BMW-Niederlassung gemacht um uns nochmals davon zu vergewissern, dass der lang zuvor per Mailverkehr vereinbarte Reifenwechsel auch definitiv am Montag der folgenden Woche erfolgen kann. Gesagt, getan,….. am Montag bekommen unsere Motos neue Gummis aufs Hinterrad. Da in dieser Niederlassung die Hilfsbereitschaft und Kundenorientierung groß geschrieben wird, hat uns die am Samstag diensthabende Serviceleiterin gleich einen tollen Ausflugstipp genannt, als wir über unsere heutigen Aktivitäten sprachen. Auf dem Weg dorthin, ist uns ein Handwerker an einem überhohen Gartenzaun einer Wohnanlage aufgefallen, der ein Schweißgerät in Bedienung hatte.  Da Roman´s Gepäckkoffer-Halterung am Motorrad durch die zuvor erfahrenen Strapazen der Wellblechpisten zweifach gebrochen war, kam er uns gerade richtig! Ohne zu zögern und zu überlegen, unterbrach er seine Arbeit und schweißte hilfsbereit die gebrochenen Teile wieder „fachmännisch“ zusammen. Jeder Tag bringt etwas Gutes!!
An dem empfohlenen Ausflugstipp angekommen,staunten wir nicht schlecht. Es war ein reiner Fischerort namens Calenta Tumbes, wo gerade der morgendliche Fang der Fischer in kleinen Hütten und Ständen angepriesen, zubereitet und verkauft wurde. Es herrschte reges Treiben, da wir nicht die einzigen Touristen dort waren.
Irgendwann hat auch der Hunger uns erreicht, weshalb wir es uns in dem Restaurant gemütlich machten, vor welchem wir auch unsere Motos abstellen durften. Die angepriesene und auch von uns bestellte Paella mit Meeresfrüchten hatte besser ausgesehen, wie sie schmeckte. So ist es eben manchmal im Leben!!
Wieder im Hotel angekommen, haben wir den Abend gemütlich ausklingen lassen und sind müde ins Bett gefallen.
Am Sonntag nutzten wir ausgiebig das Frühstücksbuffet im Hotel und machten uns anschließend  in Richtung Süden an der Küste entlang, um den entlegenen Ort Punta Laviepe zu besuchen. Auf der Fahrt dorthin, haben wir einen leckeren Fisch in Arauco, direkt am Strand genossen. In Tubus konnten wir noch einem Muschelfischer zusehen, wie er seinen abendlichen Fang von seinem Boot ans Festland brachte und dort sofort von der Mannschaft verladen und zum Verkauf gebracht wurde. Martin hatte die Möglichkeit, am Strand von Lico baden zu gehen und Roman und ich unseren Durst mit kaltem Gerstensaft zu löschen.  In Punta Laviepa sind wir zufällig noch an einem Dorffest vorbeigekommen, wo einheimische Frauen einen Wettkampf im Krabben schälen veranstalteten. Auch wieder gesund und munter im Hotel angekommen, gönnten wir uns noch ein leckeres Abendessen bei einem Asiaten.
Montag Morgen 9:00 in Concepción beim BMW-Händler angekommen, übergaben wir unsere Motorräder dem Werkstattleiter und erhielten die Info, dass wir Sie gegen 17:00 wieder abholen können. Mit dem Taxi ließen wir uns zurück ans Hotel bringen um unseren Blog mit den neuesten Bilder und Texte zu füttern. Verrückt, wie schnell so ein Tag vergeht kann. Kaum angefangen, etwas gegessen und getrunken, kleines Mittagsschläfen gehalten und schon wieder ist es 17:00 Uhr und Zeit die Motorräder abzuholen. Leider ist ein bestellter Reifen nicht geliefert worden, weshalb meine GS keinen neuen Gummi auf dem Hinterrad hat. Egal,… wir nehmen einfach den alten Reifen von Roman mit, um einen evtl. Ersatz zu haben, wenn meiner den Geist aufgeben sollte. Das wollen wir nicht hoffen, aber sicher ist sicher.

Start: Concepción
Ziel: Concepción
Streckenlänge : 312 km
Höhen: von -22 m bis 285 m
Temperaturen: 18 bis 31 Grad

 

 

 

3.186 Kommentare

  1. Pingback: cialis.com
  2. Pingback: online viagra
  3. Pingback: cialis usa